Gemma Garten schaun … im Gartenland Salzkammergut

Gemma Garten schaun: Gartenparadies vor Hohem Kalmberg bei Bad Goisern im Gartenland Salzkammergut

Gemma Garten schaun: Gartenparadies vor Hohem Kalmberg bei Bad Goisern im Gartenland Salzkammergut // © Foto: Beatrix Binder

ANZEIGE
Grasegger. Ihr Haus für Tradition und Gegenwart. Garmisch-Partenkirchen

Ein Streifzug durch das Gartenland Salzkammergut. Als Heimat von Sommerfrische und Schnürlregen, gastfreundlichen Menschen und urtümlichen Traditionen, ist Österreichs „zehntes Bundesland“ vielen Menschen ein Begriff. Weniger bekannt ist es als Land, in dem das „Garteln“ zu Hause ist

Diese Lücke will der Gartenführer durchs innere Salzkammergut schließen. Die Journalistin und Gartenfreundin Beatrix Binder, die selbst Wurzeln in der Region hat, stellt in ihrem Buch Persönlichkeiten vor, für die ihr Garten eine besondere Bedeutung hat: einen ehemaligen Haubenkoch, der heute beim Garteln entschleunigt, ein Ehepaar, das witzige Gartenskulpturen aus Wurzeln gestaltet, einen Abt, der die Welt der Heilkräuter erforscht, einen Künstler, der seinen Garten mit skurrilen Figuren verzaubert: Für sie alle ist der Garten ein Glücksort, in dem die Lebensfreude buchstäblich in den Himmel wächst.

Wanderbares Gartenglück

Einige der in dem Buch vorgestellten Gärten sind zu erwandern: Zu Enzian und Alpenrose führt ein Rundweg auf der Postalm. Seltene alpine Pflanzen aller Kontinente vereint der Alpengarten in Bad Aussee. Die Besonderheiten der so genannten Permakultur lassen sich an einem weitläufigen Projektgarten in Bad Aussee studieren, der Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung eine Aufgabe bietet. Und nicht zuletzt ist auch ein Almgarten dabei, der mit besonderer Liebe vom Gastwirt selbst gestaltet ist.

Bildergalerie Anklicken zum Vergrößern der Bilder // © Fotos: Beatrix Binder

ANZEIGE

Paradies und Paradeiser

Aus dieser Perspektive wird die einzigartige Landschaft des Salzkammerguts zu einem Ort, in dem Menschen sich mit besonderer Aufmerksamkeit der Natur zuwenden: sei es zur Selbstversorgung mit Obst, Kräutern und Gemüse, oder zur Hege und Pflege von Pflanzen, die mit ihrer Blütenpracht zur Freude der Allgemeinheit beitragen. Das Schöne daran: Viele Gartenbesitzer teilen auch gerne ihre Lust am Garteln. Eine ganze Reihe von Gärten ist leicht zugänglich, oder ein Besuch ist auf Anfrage oder zu bestimmten Terminen möglich. Eine Liste der Termine erscheint ab März 2016 auf der Homepage „Gartenland Salzkammergut“ und auf Facebook.

Gut zu wissen

Gartenland Salzkammergut. Ein Führer zu Gärten und Menschen. von Beatrix Binder (Text & Fotos)

 

Gartenland Salzkammergut. Ein Führer zu Gärten und Menschen.
von Beatrix Binder (Text & Fotos)
148 Seiten, durchgehend farbig bebildert, Format 14,8 x 21 cm, Softcover, 14,80 Euro, ISBN 978-3-200-03934-6, zu bestellen unter www.gartenland-Salzkammergut.at oder im Buchhandel. Facebook: Gartenland-Salzkammergut