Den Mai feiern

Steiermark Tourismus
ANZEIGE
Grasegger. Ihr Haus für Tradition und Gegenwart. Garmisch-Partenkirchen

Die Bayern sind ein geduldiges Volk: Sie stellen mit Pauken und Trompeten einen Maibaum auf und warten dann sieben Jahre. Da sind die Österreicher praktischer –
und feierfreudiger – veranlagt.

ANZEIGE

Maibaumfeste gibt es alljährlich, überall, und oft gleich zweimal: beim Maibaumaufstellen am 1. Mai, wie hier im Freilichtmuseum Stübing bei Graz (www.freilichtmuseum.at), und beim Fällen, das je nach Region zwischen Ende Mai und Ende Juni stattfindet. Wenn dann die Holzknechte mit Äxten und Sägen kommen, ist das Spektakel oft sogar noch größer als beim Aufrichten des Baums. Sollten Sie also in den nächsten Wochen am Ortseingang eines österreichischen Dorfes vor einer unerklärlichen Straßensperre stehen, blockiert wahrscheinlich gerade ein Maibaum den Weg.

Kategorie Brauchtum & Mythos, Deutschland, Österreich

Die gebürtige Münchnerin, Mutter dreier Söhne und promovierte Kunsthistorikerin ist ALPS-Mitstreiterin der ersten Stunde und an Vielseitigkeit kaum zu überbieten: Ob Gastlichkeit oder Reise, Porträt oder das „Ausgraben“ eines Mythos wie den Dolomytos-Wein in Südtirol (#7) oder den symbolträchtigen Triglav in Slowenien (#9) – Claudia Teibler verdanken wir einige der journalistischen Höhepunkte in ALPS.