Val di Fassa – Winterurlaub mit Dolce Vita

Val di Fassa im Trentino bietet unberührte Natur und klare Bergluft

Val di Fassa: Winterhits mit und ohne Ski © Foto: Nicola Angeli

ANZEIGE
Grasegger. Ihr Haus für Tradition und Gegenwart. Garmisch-Partenkirchen

Val di Fassa im Trentino bietet unberührte Natur und klare Bergluft

Tiefverschneite Bergwälder, bestens präparierte Loipen und Pisten sowie markante Gipfel – das erwartet die Gäste im Val di Fassa, hoch oben in den Dolomiten. Die besten Voraussetzungen für Naturliebhaber, die eine winterliche Auszeit vom Alltag brauchen. Denn Val di Fassa überzeugt mit eindrucksvoller Natur und italienischer Lebensart. Hier schlagen Outdoor-Herzen höher – egal ob beim Winterwandern, Langlaufen oder Ski Alpin.

Val di Fassa im Trentino bietet unberührte Natur und klare Bergluft

© Foto: Patricia Ramirez

Besonders himmlisch: Winterwanderungen im Val di Fassa – mit oder ohne Schneeschuhe. Von den Orten Canazei, Campitello, San Giovanni di Fassa und Moena starten geführte Touren in die verschneite Bergwelt der Dolomiten. Hier erleben Gäste unvergessliche Momente in unberührter Natur, wenn sie ihre eigenen Spuren im Schnee hinterlassen oder auf ausgewiesenen Routen die Natur des Val di Fassa genießen. Eine sehr beliebte Tour führt vom Passo San Pellegrino auf geräumten Wanderwegen in die einsame und zauberhafte Siedlung Fuciade. Dort wartet ein stilvolles Berggasthaus mit ausgezeichneter Gourmet-Küche auf Einkehrer. Die Tour eignet sich für große und kleine Winterwanderer gleichermaßen und ist dadurch gerade bei Familien besonders beliebt. Auch Val Duron, Val San Nicolò und Val Monzoni eignen sich hervorragend für Ausflüge in den Schnee. Wer den Trendsport einfach einmal ausprobieren möchte, bekommt in zahlreichen Schneeschuhverleihstationen die nötige Ausrüstung dafür. Noch abenteuerlicher wird es an den gefrorenen Wasserfällen, zum Beispiel in den Eiskletter-Revieren in Fontanazzo. Sie versprechen aufregende Momente sowohl für erfahrene Kletterer als auch für Einsteiger, die sich bei geführten Touren ausprobieren können.

Val di Fassa im Trentino bietet unberührte Natur und klare Bergluft

© Foto: Federico Modica

Auch Langlauf-Fans kommen im Val di Fassa auf ihre Kosten. In vier Langlaufzentren stehen über 50 Kilometer perfekt präparierte Loipen zur Verfügung. Besonders beliebt ist der Rundkurs Rodolon in Fontanazzo. Dank der Flutlichtanlage sind hier auch zu später Stunde noch einmalige Langlauferlebnisse möglich. Das Langlaufzentrum Alochet am Passo San Pellegrino liegt auf rund 2.000 Metern, sodass Schneesicherheit von Dezember bis April garantiert ist. Dort finden Langlaufbegeisterte vielseitige Rundkurse mit unterschiedlichen Längen und Höhenprofilen – das passende also für jedes Langlauflevel.

Val di Fassa im Trentino bietet unberührte Natur und klare Bergluft

© Foto: Federico Modica

Ob abseits in der Natur auf eigener Mission oder auf den Pisten der Skigebiete – das Val di Fassa glänzt mit einer eindrucksvollen Vielfalt: Nicht weniger als 210 Pistenkilometer in sieben Skigebieten sowie fünf Skischulen stehen zur Verfügung und lassen die Herzen der Wintersportler höherschlagen. Die dortigen Skiresorts Val di Fassa-Carezza und Alpe Lusia-San Pellegrino gehören zu den besten Wintersportgebieten Europas. Ein Highlight: Das Val di Fassa liegt direkt an der weltberühmten Sella Ronda. Unterwegs finden sich atemberaubende Aussichtspunkte, etwa am Col Rodella bei Campitello oder am Belvedere oberhalb von Canazei. Wem das noch nicht genug ist, hat im Dolomiti Superski Verbundgebiet Zugang zu über 1.200 Pistenkilometern in zwölf Skigebieten. Das UNESCO Welterbe der Dolomiten bietet mit einer malerischen Kulisse und der einzigartigen Kombination aus alpiner Gemütlichkeit und mediterranem Charme ein traumhaftes Angebot. Rund um Sella und Marmolada kommen geübte Skifahrer durch eine Vielzahl an anspruchsvollen Routen auf ihre Kosten. Youngster und Freestyle-Fans finden Abwechslung in den Snow- und Funparks Buffaure, Canazei und Col Rodella. Für Skitourengeher bieten die Seitentäler Val Duron, Val San Nicolò, das Gardeccia-Gebiet und Contrin die besten Voraussetzungen für atemberaubende Erlebnisse.

Val di Fassa im Trentino bietet unberührte Natur und klare Bergluft

© Foto: Archivio QC Terme Dolomiti

Wer Tal und Berge ausreichend erkundet hat, kann – glücklich erschöpft – durch die exzellenten Wellnessangebote im Val di Fassa neue Energie tanken. Vor der Kulisse der Dolomiten bieten exklusive Wellnesshotels und Einrichtungen Wohlfühlmomente für Körper und Geist. Zum Beispiel die Thermen QC Dolomiti und Dolomia, die ihr Thermalwasser aus der Aloch-Quelle in Pozza di Fassa schöpfen. Trentinos einzige schwefelhaltige Quelle wird schon seit dem Altertum für ihre therapeutische Wirkung geschätzt. Im weitläufigen Außenbereich der QC Therme Dolomiti kann bei einem intensiven Waldspaziergang neue Kraft getankt werden. Neben japanischen Bädern, Bio-Saunen und Massagen bietet die Therme QC Dolomiti auch kulinarische Spezialitäten beim abendlichen Aperitif in der „Aperitherme“. Im Rahmen der Wellness-Degustationen können Gäste feinste Schokolade, würzigen Käse oder prickelnden Sekt verkosten.

Val di Fassa im Trentino bietet unberührte Natur und klare Bergluft

© Foto: Archivio QC Terme Dolomiti

Auch andernorts werden Urlauber im Val di Fassa verwöhnt. Die Kulinarik begeistert mit traditionellen Köstlichkeiten: In den Restaurants, Schutzhütten und Almen finden sich dampfende Polenta, schmackhafte Brotklöße mit Spinat und Speck und edles Wildragout. Das Val di Fassa bietet ein Rundum-Wohlfühl-Programm und besticht mit seiner ladinischen Herzlichkeit in einer exklusiven Atmosphäre. Hier gehen Alpenglück und Dolce Vita Hand in Hand.

Val di Fassa im Trentino bietet unberührte Natur und klare Bergluft

© Foto: Patricia Ramirez

Mehr Infos unter www.fassa.com