Bauerntoast

Der Ruf des Bauerntoast den es an Tank­stellen und in Supermärkten ­fertig abgepackt zum Aufbacken gibt, ist mehr als ­zweifelhaft. Doch wenn ihn Sonja ­Sagmeister vom Englhorn-Hof in Schleis frisch ­zubereitet – mit Speck und Käse vom Hof und einem selbst gebackenen Paarlbrot – wird das Schnell­gericht zu einer echten Delikatesse. Brot aus Südtirol

Der Ruf des „Bauerntoasts“, den es an Tank­stellen und in Supermärkten ­fertig abgepackt zum Aufbacken gibt, ist mehr als ­zweifelhaft. Doch wenn ihn Sonja ­Sagmeister vom Englhorn-Hof in Schleis frisch ­zubereitet – mit Speck und Käse vom Hof und einem selbst gebackenen Paarlbrot – wird das Schnell­gericht zu einer echten Delikatesse © Foto: Frieder Blickle

ANZEIGE
Grasegger. Ihr Haus für Tradition und Gegenwart. Garmisch-Partenkirchen

Bauerntoast

Zutaten: 1 Paarlbrot (möglichst aus Vollkorn), ca. 100 g Speck, ca. 100 g weicher Käse, ½ kleine Zwiebel, etwas Oregano, kaltgepresstes Olivenöl

Zubereitung: Den Backofen auf 200°C vorheizen. Das Paarl flach durchschneiden. Den Speck in feine Streifen, den Käse in Scheiben, die Zwiebel in Ringe schneiden. Beide Seiten des Brotes mit dem Speck belegen, auf dem Speck die Käsescheiben ausbreiten. Zum Abschluss die Zwiebelringe über dem Käse verteilen, Oregano darüber streuen und etwas Olivenöl darüber träufeln. Das Brot in den Ofen schieben und so lange backen, bis der Käse leicht gratiniert ist.

Kategorie Gastlichkeit & Rezepte

Die gebürtige Münchnerin, Mutter dreier Söhne und promovierte Kunsthistorikerin ist ALPS-Mitstreiterin der ersten Stunde und an Vielseitigkeit kaum zu überbieten: Ob Gastlichkeit oder Reise, Porträt oder das „Ausgraben“ eines Mythos wie den Dolomytos-Wein in Südtirol (#7) oder den symbolträchtigen Triglav in Slowenien (#9) – Claudia Teibler verdanken wir einige der journalistischen Höhepunkte in ALPS.