Flockenbrot

ANZEIGE
Grasegger. Ihr Haus für Tradition und Gegenwart. Garmisch-Partenkirchen

Zutaten:

200 ml Wasser, 100 g Dinkelflocken, 200 g Dinkel-Halbweißmehl, 100 g Dinkel-Vollkornmehl, 1 TL Salz, 15 g Hefe, ca. 100 ml Wasser, 100 ml Apfelsaft oder Milch

Zubereitung:

Wasser aufkochen, Flocken einrühren, zugedeckt auskühlen lassen. Mehl und Salz mischen, eine Mulde eindrücken. Hefe in Wasser auflösen, mit Apfelsaft und Flocken in die Mulde geben, kurz zu einem elastischen Teig kneten. Diesen bei Zimmertemperatur zugedeckt auf das doppelte Volumen aufgehen lassen. Dann in den Teig greifen und diesen nach oben auseinanderziehen („aufziehen“) – dadurch werden alle Schichten mit Sauerstoff versorgt und der Teig somit stabilisiert–, mit Mehl zu einer Kugel formen, in ein Gärkörbchen legen, zugedeckt 20 bis 30 Min. aufgehen lassen. Backofen auf 230 Grad vorheizen. Das Brot auf ein Blech mit Backpapier stürzen, das Körbchen entfernen. Die Ofentemperatur auf 200 Grad reduzieren, Blech in der Mitte des Ofens einschieben und das Brot 40 bis 45 Min. backen.

Kategorie Gastlichkeit & Rezepte

Die gebürtige Münchnerin, Mutter dreier Söhne und promovierte Kunsthistorikerin ist ALPS-Mitstreiterin der ersten Stunde und an Vielseitigkeit kaum zu überbieten: Ob Gastlichkeit oder Reise, Porträt oder das „Ausgraben“ eines Mythos wie den Dolomytos-Wein in Südtirol (#7) oder den symbolträchtigen Triglav in Slowenien (#9) – Claudia Teibler verdanken wir einige der journalistischen Höhepunkte in ALPS.