Osttiroler Kaspress-Knödel

Osttiroler Kaspress-Knödel

© Foto: Yorick Carroux

ANZEIGE
Grasegger. Ihr Haus für Tradition und Gegenwart. Garmisch-Partenkirchen

Zutaten:

Grundrezept Semmelknödelteig, ½ Zwiebel, 150 g Bergkäse, 50 g Romadur

Zubereitung:

Den Semmelknödelteig gemäß Grundrezept zubereiten. Die Zwiebel fein würfeln und in etwas Butter anschwitzen. Den Bergkäse reiben, den Romadur grob würfeln. Diese Zutaten unter den Semmelknödelteig kneten. Nun mit angefeuchteten Händen aus dem Teig kleine Pflanzerl formen. In einer gusseisernen Pfanne reichlich Butterschmalz oder Pflanzenöl erhitzen. Die flachen Knödel hineingleiten lassen und bei mäßiger Hitze so lange braten, bis sich beidseitig eine knusprige, braune Kruste entwickelt hat. Da Kaspressknödel selbst schon sehr sättigend sind, schmeckt dazu am besten frischer Blattsalat.

Gut zu Wissen
 
Alles Wissenswerte über die Leibspeise der Bayern, Österreicher und Südtiroler erfahren Sie hier: Knödel – Runde Wonnen
Kategorie Bayern, Deutschland, Gastlichkeit & Rezepte, Handgemacht, Italien, Österreich, Südtirol, Tirol

Die gebürtige Münchnerin, Mutter dreier Söhne und promovierte Kunsthistorikerin ist ALPS-Mitstreiterin der ersten Stunde und an Vielseitigkeit kaum zu überbieten: Ob Gastlichkeit oder Reise, Porträt oder das „Ausgraben“ eines Mythos wie den Dolomytos-Wein in Südtirol (#7) oder den symbolträchtigen Triglav in Slowenien (#9) – Claudia Teibler verdanken wir einige der journalistischen Höhepunkte in ALPS.